Abfall und Verschmutzungen - News bei Plastech

Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt

Die „Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt“ (Alliance to End Plastic Waste, AEPW) hat bereits Mittel von 1 Milliarde $ zugesagt, mit dem Ziel, 1,5 Milliarden $ im Laufe der nächsten fünf Jahre in verschiedene Projekte und Kooperationen zu investieren.

2030 wird es weltweit 80 Prozent mehr Plastikmüll geben als heute

McKinsey-Analyse: Auch in Deutschland wird der Plastikmüllberg wachsen, obwohl sich die Recyclingquoten erheblich verbessern werden. Recycling für Chemieindustrie Wirtschaftsfeld mit großem Potenzial.

Borealis unterstützt globale Initiative A Line in the Sand

Borealis unterstützt globale Initiative „A Line in the Sand” zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und verpflichtet sich, die Produktion von Kunststoffrezyklaten bis 2025 zu vervierfachen.


Schärfere EU-Regeln für Weichmacher in Kunststoffen

Die EU-Kommission schränkt den Einsatz von Kunststoff-Weichmachern in Spielzeug, Sportgeräten und anderen Alltagsgegenständen weiter ein. Dazu wurde eine Ausweitung der bestehenden Beschränkungen in der Europäischen Chemikalien-Verordnung REACH beschlossen.

Gegen wen richtet sich das chinesische Schwert?

Gemäß den Schätzungen von China Scrap Plastic Association (CSPA), einer chinesischen Kunststoffwiederverwertungs-Organisation, wird 2018 der Import von Kunststoffabfällen nach China auf weniger als 5% des vorjährigen Wertes sinken.

Branchentreffpunkt Erema Discovery Days 2018

Über 1.000 Teilnehmer folgten der Einladung von Erema zu den Discovery Days 2018. Namhafte Unternehmen der Kunststoffbranche wie Borealis, Engel, Greiner, Haidlmair oder Henkel boten den Teilnehmern Einblicke in ihre Vorstellung eines nachhaltigen Umgangs mit Kunststoff.