Kreislaufwirtschaft - News bei Plastech

Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt

Die „Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt“ (Alliance to End Plastic Waste, AEPW) hat bereits Mittel von 1 Milliarde $ zugesagt, mit dem Ziel, 1,5 Milliarden $ im Laufe der nächsten fünf Jahre in verschiedene Projekte und Kooperationen zu investieren.

2030 wird es weltweit 80 Prozent mehr Plastikmüll geben als heute

McKinsey-Analyse: Auch in Deutschland wird der Plastikmüllberg wachsen, obwohl sich die Recyclingquoten erheblich verbessern werden. Recycling für Chemieindustrie Wirtschaftsfeld mit großem Potenzial.

Agrana präsentiert neu entwickelten Bio-Kunststoff aus thermoplastischer Stärke

Agrana gibt die Markteinführung ihres Bio-Kunststoffes Agenacomp bekannt. Aus 50 Prozent thermoplastischer Stärke und einem biologisch abbaubaren Polyester entsteht ein Bio-Kunststoff-Compound, der zu 100 % im Hauskompost abbaubar ist.


BASF erzeugt erstmals Produkte mit chemisch recycelten Kunststoffen

BASF geht mit dem Projekt "ChemCycling" neue Wege in der Verwertung von Kunststoffabfällen. Chemisches Recycling ermöglicht das Wiederverwerten von derzeit nicht recycelten Kunststoffabfällen, wie gemischten oder verunreinigten Kunststoffen.

RKW fördert Kreislaufwirtschaft

Der Kunststoffhersteller RKW legt nicht nur Wert darauf, ressourcenschonend zu produzieren, sondern auch auf die Wiederverwertung seiner Produkte. RKW ist daher Mitinitiator des Rücknahmesystems ERDE.

Sabic unterzeichnet Absichtserklärung mit Plastic Energy

Sabic hat heute die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit der in Großbritannien ansässigen Plastic Energy Ltd. bekanntgegeben, einem Pionier im Bereich des chemischen Recyclings.

Neue Platten aus bedrucktem Produktionsabfall

Die Verwendung des eigenen Produktionsabfalls in einer Druckerei und die Umstellung der Lieferkette auf 100 Prozent regionale Wertschöpfung - das waren die ambitionierten Ziele des einjährigen Projekts im Kunststoff-Cluster in Österreich.

Kunststoffverpackungsindustrie setzt sich ambitionierte Recyclingziele bis 2025

Bis 2025 sollen in Deutschland mindestens 1 Million Tonnen Recyclingmaterial oder nachwachsende Rohstoffe zur Produktion von Kunststoffverpackungen eingesetzt werden.

Borealis unterstützt globale Initiative A Line in the Sand

Borealis unterstützt globale Initiative „A Line in the Sand” zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und verpflichtet sich, die Produktion von Kunststoffrezyklaten bis 2025 zu vervierfachen.

Albis Plastic erweitert das Produktportfolio um (QCP)-Sortiment

Albis Plastic wird das Quality Circular Polymers (QCP)-Sortiment an recycelten Produkten von LyondellBasell in sein Portfolio aufnehmen.

Erema präsentierte die Kreislaufwirtschaft in Aktion

Auf großes Interesse stieß Erema mit seinem kürzlich abgehaltenen Discovery Day. Das Technikzentrum in Ipswich, Massachusetts, wurde dabei zum Treffpunkt für namhafte Unternehmen aus der Kunststoffbranche. Im Mittelpunkt der Diskussionen und Praxisvorführungen stand das Post-Consumer Recycling.

Frosch Verpackung wird die Kreislaufwirtschaft stärken

Mondi und Werner & Mertz führen neuen, 100 Prozent recycelbaren flexiblen Beutel aus Polyethylen ein.

EU-Initiative fordert verbindliche EU-Vorgaben für höhere Rezyklatgehalte in Kunststoffprodukten

Freiwillige Hersteller-Selbstverpflichtungen mit der Erklärung, künftig mehr Rezyklate in Kunststoffverpackungen und -produkten einsetzen zu wollen, reichen in einem wettbewerbsorientierten Markt nicht aus, um die ambitionierten EU-Kunststoffrecyclingziele nachhaltig zu stützen.

Branchentreffpunkt Erema Discovery Days 2018

Über 1.000 Teilnehmer folgten der Einladung von Erema zu den Discovery Days 2018. Namhafte Unternehmen der Kunststoffbranche wie Borealis, Engel, Greiner, Haidlmair oder Henkel boten den Teilnehmern Einblicke in ihre Vorstellung eines nachhaltigen Umgangs mit Kunststoff.