Borealis vor Übernahme des österreichischen Kunststoffrecyclers Ecoplast Kunststoffrecycling GmbH

Borealis vor Übernahme des österreichischen Kunststoffrecyclers Ecoplast Kunststoffrecycling GmbH
Borealis, ein der führenden Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, gibt die Vertragsunterzeichnung zur Übernahme von 100 % der Anteile an Ecoplast Kunststoffrecycling GmbH ("Ecoplast"), einem österreichischen Kunststoffrecyclingunternehmen, bekannt. Die Transaktion unterliegt der Genehmigung der zuständigen Behörden.

Das in Wildon, Österreich, ansässige Unternehmen Ecoplast verarbeitet jährlich rund 35.000 Tonnen an Post-Consumer-Kunststoffabfällen von Haushalten und Industrieverbrauchern und wandelt sie in hochwertige LDPE- und HDPE-Rezyklate um. Diese sind hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, für den Kunststofffolienmarkt vorgesehen.

"Es ist ein logischer nächster Schritt für uns, unsere mechanischen Recyclingfähigkeiten zu erweitern, die für unsere Bemühungen um Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft von entscheidender Bedeutung sind. Borealis möchte ein Anbieter von Kunststofflösungen für die Kreislaufwirtschaft sein und wir sehen Ecoplast als eine wichtige Ergänzung zu mtm in Deutschland. Der Fokus von mtm liegt auf steifen Spritzgießlösungen. Die Kernkompetenz von Ecoplast ist das Recycling von flexiblen Materialien aus stark kontaminierten Haushalts- und Gewerbeabfällen in ein Produkt, das für die Dünnschichtproduktion geeignet ist", sagt Borealis Chief Executive Alfred Stern.

Quelle: Borealis


leer
 

Borealis ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe.

Österreich