Sumitomo (SHI) Demag präsentiert zukunftsweisende Exponate auf der K 2019

Sumitomo (SHI) Demag präsentiert…

Die Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH stellt auf der K-2019 ihre schnellsten, energieeffizientesten, nachhaltigstenund datengesteuerten Exponate vor. Mit der Vorstellung von fünf Maschinen konzentriert sich das Unternehmen weiterhin konsequent darauf, Kunststoffverarbeitern weltweit "Precision. Power. Productivity" zu liefern.

Nachdem Sumitomo (SHI) Demag nach der Modernisierung von Produktion und Vertrieb im vergangenen Jahr ein  weiteres  zweistelliges Umsatzwachstum (13%) verzeichnen konnte  hat,  wird das Unternehmen fünf energieeffiziente Maschinen vorstellen. Darüber hinaus wird das Unternehmen eine neue eMultiPlug-Innovation auf den Markt bringen, seine technische Kompetenz im Bereich Flüssigsilikonkautschuk (LSR) präsentieren  und  einen  interaktiven  Bereich  bereitstellen,  in  dem  Kunden  die  neuesten  intelligenten Servicedienstemit  myConnect  testen  können.  Mit  all  diesen  Präsentationen  verspricht  die  K-2019  die unverzichtbare Kunststoffmesse zum Abschluss des Jahrzehnts zu werden.

CEO Gerd   Liebig   kommentiert: "Nachhaltigkeit,   Produktivität,   Energieressourcen,   Kunststoffabfälle, Industrie 4.0, Big Data, Automatisierung -das alles waren in den letzten zehn Jahren Leitthemen. Auf dem Weg zum Ende des Jahrzehnts feiert Sumitomo (SHI) Demag einige wichtige Meilensteine und wir zeigen, wie wir die Verarbeiter dabei unterstützen, diese aktuellen Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft und Effizienz zu meistern".

Mit der K-2019 beginnt für Liebig eine neue Ära der Kunststoffverarbeiter. Neben neuen Vorschriften für Medizinprodukte und Verpackungen, die es einzuhalten gilt, haben die europäischen Spritzgießer mit Kritik gegen  Kunststoff  zu  kämpfen,  während  sie  gleichzeitig  versuchen,  sich  in  der  Kreislaufwirtschaft zurechtzufinden, die Produktivität der Unternehmen zu erhalten, die Umstellung auf ökologische Autos zu unterstützen und mit dem Mangel an Arbeitskräften zurecht zu kommen.

Trotz der Herausforderungen hat Sumitomo (SHI) Demag weiterhin in Ressourcen und F&E investiert, um die  dynamischsten,  schnellsten,  nachhaltigstenund  präzisestenExponateder  Welt  zu  entwickeln. Folgende Innovationen werden in Halle 15, Stand D22, vorgestellt:

Intelligentere Kundendienst-Services

Industrie 4.0 bietet Kunststoffverarbeitern die Möglichkeit, detaillierte Erkenntnisse aus Maschinendaten zu gewinnen  und  entsprechend  zu  nutzen.  Durch  den  Einsatz  vernetzter  Geräte  können  Produktionsleiter 2unwirtschaftliche  Situationen  besser  handhaben,  Kosten  senken,  die  Gesamtbetriebskosten  verbessern und Maschinenstillstandszeiten minimieren.

Auf der K-2019 wird Sumitomo (SHI) Demag die Zukunft der Smart Services eröffnen und eine vernetzte Zelle   mit   den   neuesten   Ferndiagnose-Möglichkeiten,   Online-Support,   Dokumentenverfolgung   und Ersatzteilbestellung präsentieren. Besucher der K-2019 können vernetzte Terminals nutzen, um zu sehen, wie   die   myConnect-Software   den   Kundendienst   verbessert   undeine   Startrampe   für   zukünftige datengesteuerte Effizienzsteigerungen darstellt.

Andreas Holzer, Leiter Kundendienst bei Sumitomo (SHI) Demag, erläutert: "Wir haben nicht nur unsere Spritzgießtechnologien auf ein Niveau gebracht, das schnelle Zykluszeiten, beispiellose Prozessstabilität und  marktführende  Energieeffizienz  bietet,  sondern  wir  können  unseren  Kunden  auch  eine  lückenlose Rückverfolgbarkeit der Verarbeitung und die Möglichkeit bieten, Daten aus zahlreichen Maschinenquellen zu   überwachen   und   abzustimmen.   Maschinenverfügbarkeit,   Produktivität,   Rückverfolgbarkeit   und Entscheidungsfindung können durch den Einsatz von Echtzeit-Transparenz verbessert werden. Neben der Verbesserung  der  Reaktionszeiten  im  Kundenservice  wird  diese  nahtlose  Verbindung  ein wesentlicher Bestandteil der zukünftigen Produktivität in Spritzgießbetrieben weltweit sein."

Zwei energieoptimierte El-Exis SP für den Verpackungs-Markt

Mit  einem  bis  zu  20%  geringeren  Energieverbrauch,  verglichen  mit  den  Vorgängermodellen,  bringt Sumitomo  (SHI)  Demag  zwei  energieoptimierte  El-Exis  SP-Maschinen  auf  die  K-2019 -eine  große  und eine   kleinere   Version.   Der   ultrahohe   Geschwindigkeitsbereich,   der   speziell   auf   die   Märkte   für Verpackungsartikel ausgerichtet ist, stellt sicher, dass die Verarbeiter keinerlei Kompromisse bei Qualität, Produktionseffizienz oder Nachhaltigkeit eingehen müssen.


sumitomo-demag-caps

In einer Live-Demonstration auf der K-2019 wird Sumitomo (SHI) Demag mit einem 72-fach-Werkzeug auf einer El-ExisSP umgerechnet 130.000 Wasserflaschenverschlüsse pro Stunde produzieren.


"Die Maschinen der neuesten Serie sind in der Lage, die kürzesten Trockenzykluszeiten zu realisieren und zeichnen  sich  durch  hohe  Prozesskonstanz  und  Energieeffizienz  aus",erklärt  Arnaud  Nomblot,  Leiter Business Development Packaging bei Sumitomo (SHI) Demag.

Von   zentraler   Bedeutung   für   die   kurze   Zykluszeit   der   Maschine  ist   der   Hydraulikspeicher,  der Einspritzgeschwindigkeiten von bis zu 1000 mm/s erreicht. Auf diese Weise können die Verarbeiter noch dünnere Verpackungsartikel herstellen. Auch bei der Einspritzdynamik ist die Baureihe eine der schnellsten Maschinen auf dem Markt. "Die Kombination aus Geschwindigkeit und hoher Wiederholgenauigkeit bei der Formgebung  trägt  dazu  bei,  den  Ausschuss  in  der  Verpackungsherstellung  zu  minimieren",ergänzt Nomblot.

Hightech-Touchfolien für den Automobilbereich, hergestellt auf der neuen IntElect 500

Um das Fahrerlebnisfür Autofahrer komfortabler zu machen, demonstriert Sumitomo (SHI) Demag auf der K-2019 die Herstellung einer bahnbrechenden, interaktiven Touch-Dekorfolie für eine Fahrzeugkonsole auf einer brandneuen IntElect 500.

Die  neue IntElect-Serie mit Schließkräften bis  zu 500  Tonnen vereint  Präzision und Energieeffizienz mit einem deutlich größeren Werkzeug-Einbauraum. Durch den großen Holmabstand, die Vergrößerung von möglicher  Werkzeughöhe  und  Öffnungshub  können  die  neuen  IntElect-Modelle  größere  Werkzeuge aufnehmen. So steht eine weniger energieintensive Maschine für Automobilanwendungen zur Verfügung, die bisher eine höhere Schließkraft-Variante erfordert hätte.


intelect-2-midsize
Die neue IntElect 500 kann größere Werkzeuge aufnehmen und bietet eine alternative, energieeffiziente Option für Automobil-anwendungen, die bisher eine größere Schließkraft erfordert hätten


"Alle technologischen Weiterentwicklungen der IntElect 500 sind so konzipiert, dass sie den Verarbeitern die Werkzeuge, die    Maschinensynchronisation,  die  Werkzeugsicherheit und  die Echtzeit-Produktionsüberwachung  bieten,  die für die intelligenten  Automobilwerke  von morgen  erforderlich  sind",betont Henrik Langwald, Leiter Business Development Automotive bei Sumitomo (SHI) Demag.





Filmreportagen