Mit "Road to Digitalisation" auf der Erfolgsspur

Mit "Road to Digitalisation"…
Auf der Fakuma 2018 blickte Arburg in die digitale Gegenwart und Zukunft des Spritzgießens: Auf der "Road to Digitalisation" wurden digitale Produkte und Dienstleistungen präsentiert und in zahlreichen Expertengesprächen den interessierten Fachbesuchern detailliert vorgestellt. Dazu zählten die sechs Assistenzpakete von Arburg, der Einstieg in ein neues Kundenportal und Praxisbeispiele für "Smart Services". Kunden und Interessenten erlebten auf dem Messestand zudem, wie ihre neuen Maschinen ab 2019 aussehen werden. Denn alle Spritzgießexponate waren bereits in der neuen Arburg-Farbgebung Mintgrün-Hellgrau-Dunkelgrau zu sehen.

"Mit der 'Road to Digitalisation' und zahlreichen praktischen Beispielen für den Spritzgießalltag haben wir unsere Kunden begeistert und gezeigt, wie breit Arburg in Sachen digitale Transformation aufgestellt ist. Wer sich mit diesem Thema beschäftigt, hat mit Arburg genau den richtigen Partner gefunden - egal, ob er sich noch am Anfang befinden oder bereits ein Stück des Weges zurückgelegt hat", resümiert Michael Hehl, geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsführung. "Premiere feierten zudem der Allrounder 820 H im neuen Clamp-Design und in Packaging-Ausführung sowie das neue Scada-System ATCM für Turnkey-Anlagen von Arburg. Aber auch für das Spritzgießen von LSR-Mikroteilen, zum Thema Industrie 4.0, die Produktion von technischen Spritzteilen und die additive Fertigung haben wir im Rahmen unseres ambitionierten Messeauftritts spannende Anwendungen vorgestellt."

"Road to Digitalisation" trifft Nerv der Zeit

Der Fokus des Messeauftritts lag in diesem Jahr auf dem Thema digitale Transformation, das Arburg für die Branche führend prägt. Das durchweg positive Feedback der Besucher zeigte, dass Arburg mit der „Road to Digitalisation“ den Nerv der Zeit getroffen hat. An verschieden Stationen konnte man sich bei kompetenten Arburg-Experten eingehend über digitale Assistenzsysteme und Dienstleistungen informieren und zahlreiche neue Ideen mit auf den Weg nehmen. Einen Blick in die Zukunft boten die Gestica-Steuerung mit Füllsimulation, Augmented Reality (AR) für den "smarten" Service sowie neue Dienstleistungen in der Cloud.

arburg_164162_allrounder_820h_packaging