Kürzeste Zykluszeiten bei höchster Effizienz und Qualität

Kürzeste Zykluszeiten bei höchster Effizienz und Qualität
Zur Fakuma 2018 - 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen - reduziert Engel weiter die Zykluszeit bei der Herstellung von Getränkeverschlüssen. Auf einer vollelektrischen Engel e-cap 2440/380 werden unter realen Produktionsbedingungen 26-mm-Verschlüsse inklusive Originalitätsband aus HDPE mit einer Zykluszeit von unter 2 Sekunden produziert.

Verantwortlich für die Leistungssteigerung sind die optimierten Bewegungsprofile. Die Engel e-cap 380 mit 3800 kN Schließkraft erreicht eine Trockenlaufzeit von nur 1,4 Sekunden.

Die Engel e-cap ist die einzige Verschlussmaschine am Markt, die im hohen Schließkraftbereich bis 4200 kN vollelektrisch arbeitet. Sie ist damit gleichzeitig die energieeffizienteste Maschine ihrer Klasse. Trotz ihrer beachtlichen Leistung benötigt die auf der Fakuma präsentierte e-cap für die Verarbeitung von einem Kilogramm Granulat lediglich rund 0,4 kWh Strom.

Integrierte Systemlösung schöpft volles Potenzial aus

Zum Einsatz kommt auf der Messe ein 72-fach-Werkzeug von z-moulds (Dornbirn, Österreich). An Peripherie umfasst das Exponat unter anderem ein Trockenluftsystem von Blue Air Systems (Kundl, Österreich) und ein Kameraprüfsystem von IMDvista (Brügg, Schweiz). Als Systemlöser liefert Engel weltweit vollständig integrierte und automatisierte Fertigungszellen aus einer Hand. Werden die Spritzgießmaschine, das Werkzeug und die peripheren Systeme von Projektbeginn an aufeinander abgestimmt, lassen sich die Effizienzpotenziale vollständig ausschöpfen und der Gesamtenergieverbrauch auf ein Minimum reduzieren.

Neben der Energieeffizienz gehört eine sehr hohe Präzision zu den Merkmalen der vollelektrischen e-cap Maschine. Damit stellt sie selbst bei der Herstellung anspruchsvoller Leichtverschlüsse ein Höchstmaß an Gutteilen sicher.

Quelle: Engel