Clariant erhöht die Ethylenoxid-Kapazität in Gendorf

Clariant erhöht die Ethylenoxid-Kapazität…
Clariant gab heute die Kapazitätserweiterung ihrer Ethylenoxid-(EO)-Einheit in Gendorf, Deutschland, bekannt. Die Investition versetzt Clariant in die Lage, die erfolgreiche Entwicklung innovativer EO-basierter Spezialitäten fortzusetzen, welche eine Reihe von Branchen unterstützen, wie zum Beispiel Körperpflege, Home Care, Pflanzenschutzlösungen und industrielle Anwendungen. Weitere Einzelheiten zur Investition werden nicht bekannt gegeben.

"Als weltweit führendes Unternehmen für Spezialchemikalien investiert Clariant weiterhin in ihr Produktionsnetzwerk in Europa. Ich bin überzeugt, dass diese Expansion unser strategisches Ziel unterstützen wird, profitables Wachstum sowohl in entwickelten als auch in Schwellenmärkten zu verstärken", sagte Christian Kohlpaintner, Mitglied des Executive Committee von Clariant.

Der Ausbau der hochmodernen Clariant-Anlagen in Gendorf wird höhere Produktionserträge, mehr Prozesssicherheit und höhere Produktqualität ermöglichen. Die gesteigerte Produktion von hochreinem Ethylenoxid (HPEO) wird voraussichtlich ab 2020 verfügbar sein.

João Tavares Correia, Leiter der regionalen Business Line EMEA innerhalb Clariants Geschäftseinheit Industrial & Consumer Specialties kommentiert: "Wir freuen uns, diese strategische Investition für Gendorf bekannt zu geben, die dem langfristigen Wachstum unserer Kunden in unseren verschiedenen Märkten zugutekommt. Mit dieser Kapazitätssteigerung von hochreinem Ethylenoxid (HPEO) wird Clariant ihr marktgetriebenes innovatives Portfolio an EO-basierten Spezialitäten weiter ausbauen."

Quelle: Clariant AG




Filmreportagen