swop 2019 auf Wachstumskurs

swop 2019 auf Wachstumskurs…

Die von der Messe Düsseldorf (Shanghai) Co. Ltd und Adsale Exhibition Services Ltd. gemeinsam alle zwei Jahre ausgerichtete Shanghai World of Packaging (swop) entwickelt sich dynamisch. Besucher erwartet zur kommenden Ausgabe vom 25. bis 28. November 2019 im Shanghai New International Expo Centre eine etwa 20 Prozent größere Ausstellungsfläche in dann fünf Hallen und ein im Vergleich zur Vorveranstaltung in Breite und Tiefe deutlich erweitertes Rahmenprogramm. Die swop wendet sich an die acht Kernzielgruppen Lebensmittel, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik und Pflegeprodukte, Non-Food-Konsumgüter und Industriegüter. Sie bietet so eine umfassende Handelsplattform für Hersteller von Maschinen und Materialien aus der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie in einer internationalen Wachstumsregion.

Bereits erfolgreich bewährt: Save Food und FMCG Future Zone

Nach der sehr erfolgreichen chinesischen Premiere des Themas SAVE FOOD zur swop 2017, wird es auch in 2019 wieder umfassend um Lösungen gehen, die dazu beitragen, Lebensmittelverluste und -verschwendung einzudämmen. In Kooperation mit der Welternährungsorganisation (FAO) ist eine Konferenz sowie eine Sonderschau in Halle N2 geplant, die Ansätze entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Feld bis auf den Teller beleuchten.

Ebenfalls schon in 2017 sehr gut angenommenes Sonderthema ist die ''FMCG Future Zone'', die auch in 2019 wieder Trends rund um verschiedenste Materialien, Technologie und Design auf etwa 12.000 qm schwerpunktmäßig für die Branchen Food, Kosmetik und Pharma zeigt. Das Konzept wird erneut in Zusammenarbeit mit der in dem Bereich in China führenden Organisation „PKG Family“ realisiert und spricht gezielt Markenartikler aus den genannten Segmenten an.

Components – Treffpunkt der Zulieferindustrie

Die ''components'' in Halle N4 orientiert sich am Konzept der gleichnamigen Messe in Düsseldorf, die seit 2014 parallel zur interpack stattfindet. Auf die Besucher warten Exponate aus den Bereichen Antriebs-, Kontroll- und Sensortechnologie sowie Software, Maschinenkomponenten, aber auch komplette Automatisierungssysteme bzw. Integrierte Automatisierungslösungen. Sie ist somit attraktiv für Unternehmen, die Verpackungs- und Prozesstechnologie für Kunden aus den acht Kernzielgruppen von Lebensmitteln bis hin zu Industriegütern anbieten.

Premiere für die Sonderthemen E-Commerce-Logistik und -verpackung sowie Packaging Printing

Ganz neu zur swop 2019 ist die Sonderschau zum Thema E-Commerce-Logistik und -verpackung. Hier stehen vor allem smarte und Automatisierungslösungen inklusive Robotik im Blickpunkt. Die Sonderschau rund um den Themenkomplex Verpackungsdruck wiederum beschäftigt sich mit Trends aus den Feldern Post-Press und Converting, Kartonverpackungen, Druckequipment, Pre-Press und Digitaldruck sowie Corrugated-Materialien inklusive Papier, Farbe und Verbrauchsmaterialien.

Quelle: interpack