Engel zum Jubiläum präsentiert CC300 mit neuen Funktionen auf der Fakuma

Engel zum Jubiläum präsentiert CC300 mit neuen Funktionen auf der Fakuma
Mit der CC300 hat Engel die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine neu definiert. Die Steuerung macht die Anwendung von Spritzgießmaschinen und integrierten Systemlösungen noch effizienter, komfortabler und sicherer. Zu ihrem fünfjährigen Jubiläum präsentiert sich die Engel Steuerung auf der Fakuma 2018 vom 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen mit einem weiterentwickelten Bedienkonzept und neuen Funktionen. Tutorials, die direkt am Display laufen, halten den Maschinenbediener auf dem Laufenden und zeigen Optimierungspotenziale auf.

Die steigende Komplexität der Fertigungsprozesse stellt immer höhere Anforderungen an die Steuerungstechnik. Je übersichtlicher und intuitiver die Steuerung, desto sicherer und effizienter können die Maschinen und Fertigungszellen bedient werden. ‚Keep it simple‘ lautet deshalb beim Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser Engel ein zentrales Leitthema in der kontinuierlichen Weiterentwicklung seiner CC300 Steuerung. Das Design und die Bedienphilosophie sind die wesentlichen Elemente, ein intuitives Arbeiten zu ermöglichen, ohne den Leistungsumfang der Maschine bzw. Systemlösung einzuschränken.

Kundenwünsche fließen in Entwicklung ein

Viele Verbesserungen und Innovationen resultieren aus konkreten Kundenwünschen, zum Beispiel, dass auf der Startseite alle Komponenten und Aufgaben übersichtlich zusammengefasst sind. Komponenten, wie Spritzeinheit, und Aufgaben, wie zum Beispiel Umrüsten, werden besonders häufig als Einstieg in die Steuerung genutzt. Dank der neuen Anordnung auf einer gemeinsamen Seite kann der Maschinenbediener jetzt noch schneller zwischen Aufgaben und Komponenten wechseln. Die Produktions- und Systemeinstellungsseiten lassen sich - in Anlehnung an die Vorgängersteuerung CC200 - von jeder beliebigen Seite aus mittels Wischgesten vom linken bzw. rechten Bildschirmrand aus öffnen, was den Umstieg von der CC200 auf die CC300 vereinfacht.

Smartphones dienten bei der Entwicklung der CC300 von Beginn an als Vorbild für die Bedienoberfläche. Die jüngsten Optimierungen machen dies einmal mehr deutlich. So lassen sich im neuen Release Favoriten sehr leicht und schnell anlegen und bearbeiten. Sie stehen in der ersten Zeile und sind damit immer im Fokus des Anwenders.

Für eine noch bessere Orientierung sorgt die neue Breadcrumb-Navigation. Breadcrumb bedeutet, dass der komplette Navigationspfad abgebildet wird. Der Nutzer sieht auf diese Weise jederzeit, auf welcher Ebene er sich befindet und kann zielgerichtet in eine beliebige andere Ebene wechseln. Daneben stehen der Home- und der Zurück-Button als feste Seitenelemente zur Verfügung.

Einheitliche Bedienlogik über Maschine und Roboter

Alle Weiterentwicklungen der Steuerung betreffen bei Engel stets sowohl das Bedienpanel der Maschine als auch das Handbediengerät der Roboter. Aus einer Hand bietet Engel hochintegrierte und automatisierte Fertigungszellen an. Um über das Gesamtsystem ein einheitliches Look-and-Feel und eine einheitliche Bedienlogik zu erreichen, hat Engel die RC300 Robotersteuerung als ein Bestandteil der CC300 Maschinensteuerung konzipiert. Mit der neuen Steuerungsversion kann der Anlagenbediener auf den Produktions- und Systemeinstellungsseiten am Bedienpanel der Maschine über eine Filterfunktion entscheiden, ob er die Maschinen- und Roboterelemente gleichzeitig oder nur die Elemente der Maschine bzw. des Roboters angezeigt bekommen möchte. Die Übersicht wird dadurch weiter erhöht.


Wtryskarki, automatyzacja, technologie, serwis.
 

Spritzgießmaschinen, Spritzgussformen, Sonstige Maschinenkomponenten, Maschinenservice, Schulungen, Software, Roboter und Manipulatoren

Polska, 03-289 Warszawa, Ostródzka 50b