Tests bestätigen die dauerhafte Wirkung von neuer Oberflächenbeschichtung gegen das Coronavirus in öffentlichen Räumen

Tests bestätigen die dauerhafte…

Eine neue antivirale Oberflächenbehandlung von AFFIX Labs hat in wissenschaftlichen Tests ihre monatelange Haltbarkeit auf Restauranttischen und Schulmöbeln sowie in anderen öffentlichen Räumen unter Beweis gestellt, während sie den COVID-19-Erreger bei Kontakt effektiv abtötet.

Helsinki, 3. August 2020 - AFFIX Labs, führend in Bindungschemie, haben gestützt auf ihre globale Erfahrung in der Krankheitsprävention die erste dauerhafte Oberflächenbehandlung entwickelt, die den COVID-19-Erreger (Coronavirus) nachweislich abtötet. Die neue, Si-Quat genannte Oberflächenbehandlung ist in Europa und den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits erhältlich und wird derzeit in weiteren Märkten weltweit eingeführt. Sie vereint ein sicheres und bewährtes Desinfektionsmittel mit einer proprietären chemischen Bindungstechnik von AFFIX Labs.

„Im Vergleich zu anderen Desinfektionslösungen ist Si-Quat ein echter Durchbruch überall dort, wo es um darum geht, die Ausbreitung von COVID-19 zu bekämpfen, wie in Schulen, Restaurants, Fitnesszentren und anderen öffentlichen Räumen. Tests haben gezeigt, dass Si-Quat auf jeder damit geschützten Oberfläche 99,99 % der Mikroben innerhalb von Minuten abtötet. Was unser Produkt aber so herausragend macht, ist seine für etwa einen Monat lang anhaltende Wirksamkeit – selbst nach Tausenden von Berührungen auf häufig benutzten Oberflächen“, unterstreicht Tom Sam, CEO von AFFIX Labs. „Andere keimtötende Lösungen müssen täglich mehrmals aufgefrischt werden, was den Geschäftsbetrieb stört. In einer Zeit, in der viele Unternehmen ohnehin ums Überleben kämpfen, verursacht dies zusätzliche Kosten und Ausfälle.“

Gründliche Tests im Institut für Biochemie an der Universität Lissabon haben die dauerhafte Wirksamkeit von Si-Quat gegen das Coronavirus nachgewiesen. Die Ergebnisse zeigen auch, dass das Produkt auf nahezu jeder Oberfläche haftet, einschließlich Textilien. Damit ist es die derzeit robusteste aller kommerziell verfügbaren, antiviralen Oberflächenbehandlungen im Markt.

Darüber hinaus wird quartäres Ammonium, der Hauptinhaltsstoff in Si-Quat, als wirksames Mittel zur Abtötung des Coronavirus bereits von mehreren namhaften Agenturen weltweit anerkannt, einschließlich der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der US-Umweltschutzbehörde (EPA), des Amerikanischen Chemieverbands (ACC) und der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA).

„Si-Quat bildet auf den behandelten Oberflächen eine unglaublich robuste Schicht, die sich erst nach Tausenden von Berührungen oder mehrfachen Reinigungszyklen abnutzt. Das heißt, dass Si-Quat auf hochbeanspruchten Oberflächen, wie Türgriffen oder Theken, rund einen Monat lang wirksam bleibt. Auf weniger häufig berührten Oberflächen, wie Wänden, kann der Schutz jahrelang aufrecht erhalten bleiben“, erläutert Sam. „Dank seiner nachweislichen Wirksamkeit, Sicherheit und Langlebigkeit ist Si-Quat dabei, sich als eine bedeutende Waffe im Kampf gegen die Ausbreitung von COVID-19 zu etablieren.“

Für die problemlose Anwendung des Produkts benötigt das Servicepersonal vor Ort nur eine grundlegende Einweisung und Schutzausrüstung. Si-Quat lässt sich einfach aufstreichen oder aufsprühen und sollte dann sechs Stunden lang abtrocknen.

AFFIX Labs hat inzwischen mit dem Vertrieb von Si-Quat in ganz Europa, Afrika und Mittelost begonnen. Die Oberflächenbehandlung ist für den kommerziellen Einsatz u. a. durch Logonet in Finnland, SMART MIST PROJECTS in Zypern, BIOTOS GLOBAL SERVICES in Griechenland und CRYSTALLINE in den Vereinigten Arabischen Emiraten erhältlich. Wöchentlich kommen weitere regionale Vertriebspartner hinzu.