Hochwertige Extrusions-Kernteile als Basis für Circular Economy

Hochwertige Extrusions-Kernteile…

Mit Investitionen in die Standorterweiterung begegnet 3S, österreichischer Hersteller von Schnecken, Spiralen und Spindeln für die Extrusions- und Ölfeldbranche, der steigenden Nachfrage. Auf der K 2019 präsentiert sich das Unternehmen der Erema Gruppe nicht nur mit seinen Produkten für die kunststoffverarbeitende Industrie, sondern auch als Experte für Verschleißschutz, Reparatur und Regeneration.

Gegründet 1991, hat sich 3S als Qualitätsführer bei seinen für individuelle Ansprüche gefertigten Produkten einen Namen gemacht. Mittlerweile produzieren 100 Mitarbeiter an den Standorten in Roitham und Wartberg Kernteile für die Kunststoff-, Gummi-, Chemie-, Ölfeld- und Lebensmittelindustrie sowie für die Keramikextrusion und erwirtschaften damit einen Umsatz von rund 19 Mio. Euro. Der Schwerpunkt liegt nach wie vor auf der Herstellung von Extruderschnecken für die Kunststoff- und Recyclingtechnologie. Zwischen 1.200 bis 1.500 Schneckenaufträge hat 3S zuletzt in einem Jahr abgewickelt. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen mit einem patentierten Laserverfahren Filtersiebe für die Erema Laserfilter, die beim Recycling von Post Consumer Abfällen für höchste Filtrationsleistung sorgen.

Mit der zusätzlichen Produktionsfläche von 1.600 m², ausgestattet mit den modernsten Produktionsmaschinen, hat sich das Unternehmen am Hauptsitz in Roitham in den vergangenen Monaten für die steigende Nachfrage nach seinen Produkten und für eine weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung gerüstet. „Extrusionsschnecken bestehen aus bis zu 30 Teilen, die alle einzeln gefertigt werden. Wir legen großen Wert darauf, dass wir bei der Produktionstechnik immer up to date sind. Nur so können wir bei der Produktausführung in allen Anwendungsbereichen der Extrusion auf individuelle Kundenbedürfnisse eingehen“, begründet Walter Reisinger, Geschäftsführer bei 3S diese Maßnahmen. In die Fertigung der Kernteile für das Kunststoffrecycling fließt das in anderen Geschäftsbereichen erworbene Know-how ein. Damit schafft 3S eine grundlegende Voraussetzung für die Herstellung hochwertiger Regranulate und in weiterer Folge zur Verwirklichung der Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe.

Kompetenzzentrum für Schneckenregenerierung und Verschleißschutz

Die Serviceleistungen von 3S zielen darauf ab, Qualitätseinbußen oder Produktionsausfälle, die durch Verschleiß an Schnecken und Zylindern eintreten können, zu verhindern. Dafür bietet das Unternehmen einen Verschleiß-Kontrollservice beim Kunden vor Ort oder bei 3S, sowie Reparaturen an. Am Standort in Wartberg wurde dafür ein eigenes von erfahrenen Mitarbeitern betreutes Kompetenzzentrum geschaffen.



leer
 

Linien für (mechanisches) Material- Recycling

Austria