Clariant eröffnet neue Produktionsanlagen für Additive in China

Clariant eröffnet neue Produktionsanlagen für Additive in China
Clariant, ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen, gab heute die offizielle Eröffnung von zwei neuen, eigenen Additivanlagen am Standort Zhenjiang, China, bekannt. Damit ist eine im letzten Jahr angekündigte Investition in Höhe von mehreren Millionen Schweizer Franken abgeschlossen und das Additivgeschäft von Clariant in China auf Kurs, um sein Angebot an kundenspezifischen High-End-Lösungen für die Kunststoff-, Beschichtungs- und Druckfarbenindustrie weiter auszubauen.

"Der Abschluss der Investition in der 'Zhenjiang Economic and Technological Development Zone' ist ein weiterer Meilenstein in unserem Bestreben, die Leistungsfähigkeit und Kapazität in China, einem der wichtigsten strategischen Märkte für Clariant, auszubauen. Wir verfolgen eine festgesetzte Strategie mit dem Ziel, den Fokus auf China zu erhöhen und zu schärfen. Ich bin stolz darauf, dass dies erfolgreich umgesetzt wurde und freue mich über die zukünftigen Entwicklungen", sagte Christian Kohlpaintner, Mitglied des Executive Committee von Clariant, bei der Eröffnungsfeier.

Die neu eröffneten Anlagen dienen der Produktion von Ceridust - mikronisierte Wachse - und von AddWorks - synergistischen Additivlösungen. Beide werden in verschiedenen Anwendungen in der Kunststoff-, Beschichtungs- und Druckfarbenindustrie eingesetzt. Das Additivgeschäft von Clariant ist bereits ein bevorzugter Partner für Hersteller in diesen Branchen, und die zusätzlichen lokalen Produktionskapazitäten werden es Clariant ermöglichen, massgeschneiderte Lösungen bei verkürzten Lieferzeiten anzubieten. Solche massgeschneiderten Lösungen sind wesentlich für den weiteren Ausbau von Clariants China-Geschäft, da sie die Nachfrage nach umweltverträglichen und sicheren Produkten erfüllen, wie sie im 13. Fünfjahresplan Chinas und der Industriepolitik 'Made in China 2025' beschrieben sind. Gleichzeitig kann sich Clariant durch solche Lösungen klar von seinen Mitbewerbern abheben.

Stephan Lynen, Leiter der Geschäftseinheit Additives bei Clariant, sagte den Anwesenden: "Wir haben bereits einen starken Fokus auf China mit unseren Additiven für die Kunststoff-, Beschichtungs- und Konsumgüterindustrie. Mit der neuen Investition und unseren erweiterten Innovationskapazitäten wird sich unser Engagement auf diesem Markt weiter verstärken. Diese beiden eigenen Produktionsanlagen ergänzen das langjährige regionale Netzwerk der kommerziellen und technischen Unterstützung nicht nur für China, sondern für ganz Asien. Wir werden das nachhaltige Wachstum in dieser Region weiter vorantreiben."

Quelle: Clariant




Filmreportagen