Asahi Kasei präsentieren ein fahrtüchtiges Elektro-Konzeptfahrzeu

Asahi Kasei präsentieren ein…

Asahi Kasei und die GLM Co. Ltd. haben gemeinsam ein Konzeptfahrzeug mit dem Namen AKXY entwickelt, in dem etwa 30 neu entwickelte Bauteile die breite Palette von Werkstoffen und Technologien verschiedener Asahi Kasei Geschäftsbereiche sichtbar machen. AKXY bedeutet Asahi Kasei X (multipliziert mit) You (der Kunde). Sicherheit, Komfort und Umweltfreundlichkeit stehen im Fokus der Innovationen, die mehrere Bereiche des Automobils abdecken. Asahi Kasei stellt mit diesem Elektroauto sein Know-how für die Mobilität der Zukunft vor und plant, die Beziehungen zu Automobilherstellern und Systemlieferanten weiter auszubauen.

AKXY Außen- und Innenansicht

Das voll straßentaugliche Sports Utility Vehicle (SUV) wird auf der Automotive Engineering Expo in Yokohama  und Nagoya, Japan, einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Die Entwicklung des neu entwickelten Prototypen greift auf erste Planungen von Asahi Kasei und GLM zurück, die zu Beginn des Jahres 2015 diskutiert wurden. Seine Fahrtüchtigkeit erzielten die Ingenieure durch die Nutzung der bereits bestehenden und erprobten Elektrofahrzeugplattform ZZ, einem elektrisch angetriebenen Sportwagen von GLM. Entwickler und Designer von Asahi Kasei und GLM entschieden sich zudem für die schicke Form eines SUV, um den AKXY für den Kunden attraktiv zu gestalten.


akxy-studio-004-copyright-by-asahi-kasei


Der AKXY fährt mit den besten und neuesten Materialien, Komponenten oder Systemen von Asahi Kasei. Von den insgesamt 27 eingesetzten Bauteilen sind fast alle für den entsprechenden Einbau in Serienfahrzeugen erhältlich, darunter technische Kunststoffe, die mit Metallersatz Gewichtseinsparungen möglich machen oder auf umweltfreundlichen Mikrofasern basierendes Veloursleder für elegante Sitzbezüge mit überragendem Komfort. Außerdem verfügt der AKXY über ein In-Car Kommunikations-System, das verschiedene Sprachverarbeitungstechnologien nutzt.  Das Fahrzeug ist zusätzlich mit Spitzentechnologie ausgestattet, die das VermarktungsPotential aus den aktuellen Trends der Automobilbranche wie sicheres Fahren und Unfallprävention bezieht. Zu nennen sind hier ein kontaktloses Vitalfunktionen-Sensorsystem, das zum Beispiel den Puls des Fahrers kontrolliert oder ein CO2-Sensor, der das Fahrzeuginnere überwacht.


akxy-studio-002-copyright-by-asahi-kasei


“Wir freuen uns sehr, den AKXY der Öffentlichkeit vorzustellen, der die Kompetenzen vieler Geschäftsbereiche zusammengeführt hat und unsere vereinte Fähigkeit veranschaulicht, die Automobilindustrie mit innovativen Hochleistungsprodukten zu beliefern“, sagte Hiroshi Yoshida, Senior Executive Officer von Asahi Kasei und Präsident der Strategischen Geschäftseinheit (SBU) Performance Polymers. “Wir sind fest davon überzeugt, dass dieses innovative Automobil zu vielen konstruktiven Gesprächen mit wichtigen Kunden führen wird. Gerne unterstützen wir sie in den Bereichen Sicherheit, Komfort und Nachhaltigkeit, um ihre Fahrzeuge von morgen möglich zu machen.”

Auf der Automotive Engineering Exposition in Yokohama und Nagoya im Mai und Juni 2017 stellen Asahi Kasei und die GLM Co. Ltd. den AKXY aus, zusätzlich werden dort auch innovative Materialien und Baugruppen gezeigt, die noch nicht im Fahrzeug verbaut sind, Mockups und Videoinstallationen veranschaulichen weitere Details vom Elektroauto der Zukunft. 

Quelle: Asahi Kasei





Filmreportagen