Oerlikon HRSflow auf der Fakuma 2021

Oerlikon HRSflow auf der Fakuma…

Anlässlich der Fakuma 2021 präsentiert Oerlikon HRSflow die neuen, besonders klein bauenden Heißkanalsysteme der S-Serie mit ihrem geringen Platzbedarf im Werkzeug. Hauptanwendungsfeld ist die Produktion kleinformatiger technischer Teile.

Je nach Anwendung kann die neue S-Serie mit eingeschraubten oder nicht eingeschraubten Düsen (Schiebedichtprinzip) ausgestattet sein. Dabei können die Massekanaldurchmesser dem Schussgewicht entsprechend gewählt werden. Die Bauweise erlaubt einen kompakten Werkzeugaufbau mit einem minimalen Düsenabstand von 37 mm. In der Nadelverschlussversion ist die S-Serie entweder mit einem kompakten Zylinder mit 62 mm Höhe oder, in der Version mit verstellbarer Nadelposition, mit einem 70 mm hohen Zylinder kombiniert. Umfangreiche interne Labortests haben eine sehr gute Abdichtung sowie ein optimiertes thermisches Profil entlang der Düse sichergestellt. Darüber hinaus ermöglicht eine spezielle Kanalgeometrie schnelle Farbwechsel.

Die neue S-Serie eignet sich für geringe Schussgewichte, Mehrkavitätenwerkzeuge und dünnwandige Bauteile. Typische Anwendungen sind Konsumgüter, technische und elektronische Komponenten sowie kleine Automobilteile wie Embleme, Schalter im Innenraum, Drehknöpfe für Soundsysteme oder Komponenten der Klimaanlage.

image-hrsflow-2021-0160-prefakuma

Zur Fakuma zeigt Oerlikon HRSflow den Einsatz der neuen S-Serie für einen so genannten Hydration Reminder aus Polypropylen (PP). An Flaschen oder Gläsern befestigt, erinnert er den Nutzer per Signal daran, regelmäßig zu trinken. Dabei ermöglichte es die S-Serie, sowohl die Forderung in Bezug auf ein geringes Teilegewicht bei einer Wanddicke von nur 1 mm als auch auf einen schnellen Farbwechsel zu erfüllen.



Systemy gorącokanałowe dla branży przetwórstwa
 

Spritzgussformen, Thermostaten, Heißkanal- und Prozessleitsysteme

Polska


Filmreportagen