Schüler für Chemie begeistern

Schüler für Chemie begeistern
Arlanxeo, einer der führenden Anbieter für synthetische Elastomere, veranstaltet vom 10. bis 12. Juli in Dormagen einen Schüler-Workshop für rund 20 Schüler der Realschule Hackenbroich. Bei der „Lernwerkstatt Mobilität“ entwickeln die Schüler einer 9. Klasse in Gruppenarbeit Visionen für eine nachhaltige Mobilität - Themen sind zum Beispiel innovative Produkte wie biobasierter Kautschuk von Arlanxeo und das magische Dreieck der Reifentechnologie, globale Transportketten sowie neue industrielle Herstellungsverfahren.

Auf dem Programm steht auch ein Besuch im Kautschuk-Prüfzentrum von Arlanxeo in Leverkusen sowie spannende Experimente im Labor. Wie stellt man einen Flummi her? Was passiert, wenn man Holzspäne im Reagenzglas unter Luftausschluss erhitzt? Und wie lassen sich Kunststoffe und Glas beim Recycling trennen? Dies und noch viel mehr über die Welt der Chemie erfahren die Teilnehmer des Workshops beim Experimentieren.

In der Lernwerkstatt können die Schüler nicht nur selbst Versuche durchführen, sondern bekommen auch Know-how von Experten – diese Praxisnähe steigert nachweislich den Lernerfolg. „Der Workshop in Zusammenarbeit mit ARLANXEO ist ein wichtiger Brückenschlag, um Schülern einen Eindruck vom Chempark zu vermitteln“, erklärt Andreas Rauschel, Lehrer an der Realschule Hackenbroich. So profitieren die Schüler von der Partnerschaft mit Arlanxeo. Ihnen wird nicht nur wichtiger Lehrstoff aus Chemie, Erdkunde, und Politik spannend und lebendig vermittelt, sondern sie gewinnen auch Einblicke in mögliche Berufsfelder der so genannten Mint-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Die „Lernwerkstatt Mobilität“ ist bereits der zweite Workshop im Rahmen der Partnerschaft, die Arlanxeo im Mai 2017 mit der Realschule Hackenbroich eingegangen ist. Ein weiterer Schwerpunkt der Kooperation ist die Bereitstellung von Praktikumsplätzen für Schüler. Schul-Partnerschaften sind Teil der Bildungsinitiative von Arlanxeo: Im März 2018 hat der Konzern bereits eine weitere Partnerschaft mit der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule aus Grevenbroich vereinbart, im Juni mit der Gesamtschule an der Erft Neuss.

Fachkräfte von morgen

„Um unsere führende Position auf den Märkten weiter auszubauen, sind qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte für uns von großer Bedeutung,“ sagt Gerrit Mroseck, Personalleiter bei der ARLANXEO Deutschland GmbH. „Deshalb haben wir im letzten Jahr unsere Bildungsinitiative gestartet, um junge Menschen für naturwissenschaftliche Fächer und Berufe in der chemischen Industrie zu begeistern.“

Die Schul-Partnerschaften sollen, schwerpunktmäßig für Schüler der 8. und 9. Klassen, den naturwissenschaftlichen Unterricht interessanter gestalten und ihnen Berufsbilder in der chemischen Industrie aufzeigen – vom Chemielaboranten über den Industriemechaniker bis zum Industriekaufmann. Dabei will sich Arlanxeo als attraktiver Arbeitgeber präsentieren – und dem Fachkräftemangel infolge des demografischen Wandels entgegen wirken. Sein Engagement im Bildungsbereich will Arlanxeo an seinen Standorten weltweit künftig noch weiter ausbauen.

Quelle: Arlanxeo Holding B.V.




Filmreportagen