Kraiburg TPE nimmt neue Produktionsanlage in der Asien Pazifik Region in Betrieb

Kraiburg TPE nimmt neue Produktionsanlage in der Asien Pazifik Region in Betrieb
Mit einer neuen, zusätzlichen Produktionsanlage im Werk in Malaysia unterstreicht Kraiburg TPE seine Verpflichtung, den Kunden höchste Qualität und Zufriedenheit sowie optimalen Nutzen zu bieten.

Kraiburg TPE nimmt im Dezember eine neue Produktionsanlage im Werk in Malaysia in Betrieb. Damit soll die dortige Produktionskapazität um 35 % gesteigert und so die weltweite Gesamtproduktion des Unternehmens auf 60.000 t erhöht werden.

Begleitend werden die Büro- und Lagerflächen in Malaysia ebenfalls erweitert. Darüber hinaus wird das Unternehmen auch sein Vertriebsnetz in Hanoi, Vietnam, ausbauen, um in der Region die Markenpräsenz zu erhöhen und den Kundenservice zu verbessern.

Starke Kundenorientierung, weltweite Präsenz und Richtung gebende Innovationen

Kraiburg TPE vertraut seit vielen Jahren auf seine drei Produktionsstätten in WaldKraiburg (Deutschland), Atlanta (Georgia, USA) und Kula Lumpur (Malaysia), um die Lieferung seiner TPE-Compounds langfristig zu garantieren.

Dazu sagt Franz Hinterecker, CEO Kraiburg TPE: "Unser Erfolg im Markt gründet sich auf eine starke Kundenorientierung, weltweite Präsenz und Richtung gebende Innovationen. Die kontinuierliche Investition in das internationale Netzwerk unserer Produktions- und Vertriebsniederlassungen ist ein tragendes Element dieser Strategie."

Im Mittelpunkt steht die Kundenzufriedenheit

Der konsequente Ausbau der Produktionskapazitäten folgt dem strategischen Ansatz des Unternehmens, sich auf die eigenen Kernkompetenzen zu konzentrieren. Kraiburg TPE misst seinen Erfolg an der Kundenzufriedenheit durch ein einzigartiges Qualitätskonzept rund um seine außergewöhnlichen, qualitativ hochwertigen, maßgeschneiderten Compounds, dass Menschen, Prozesse und Produkte gleichermaßen berücksichtigt.

Quelle: