Innovative Therban-Lösung mit neuem Termonomer

Innovative Therban-Lösung mit neuem Termonomer
Arlanxeo, ein führender Hersteller für synthetische Elastomere, stellt auf der Deutschen Kautschuk-Tagung 2018 (DKT) sein neu entwickeltes Terpolymer Therban ST 3107 VP vor. Der vollhydrierte Nitrilkautschuk (HNBR) verfügt über ein neues, innovatives Termonomer, das bisher bei HNBR-Kautschuken noch nicht verwendet wurde.

"Mit dem neuen Therban ST 3107 VP können wir unseren Kunden jetzt eine einzigartige Lösung für anspruchsvollste Anwendungen anbieten, bei denen eine hohe Tieftemperaturflexibilität kombiniert mit einer exzellenten Ölbeständigkeit gefordert ist", sagt Susanna Lieber, Global Head of Technical Marketing im Arlanxeo Geschäftsbereich für Therban. "Unser neues Therban-Produkt kann in Kautschukmischungen die Glasübergangstemperatur um bis zu 10 Grad Celsius reduzieren, bei gleichbleibender Ölbeständigkeit. Dadurch setzt es mit seinen Eigenschaften neue Standards im Motor- und Kraftstoffbereich", ergänzt Lieber.

Die neue Lösung Therban ST 3107 VP, die an den Arlanxeo-Standorten Dormagen, Deutschland, und La Wantzenau, Frankreich, entwickelt wurde, ist zum Patent angemeldet.

Der hydrierte Nitrilkautschuk Therban ist ein von Arlanxeo entwickelter, innovativer Hochleistungskautschuk, speziell für anspruchsvollste Anwendungsbereiche. Das Elastomer zeichnet sich durch große Beständigkeit bei hohen Temperaturen und im Kontakt mit Treibstoffen, Öl und Gas sowie durch exzellente mechanische Eigenschaften aus. Die verschiedenen Therban-Produkte werden deshalb unter anderem in der Automobilindustrie zur Herstellung von Zahnriemen sowie in der Ölförderindustrie in Stator/Rotor-Systemen von Bohrköpfen eingesetzt.

Quelle: Arlanxeo