Henkel treibt Zukunftstechnologien für E-Mobilität voran

Das Henkel-Portfolio an effizienten, sicheren und nachhaltigen Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette der Elektroantriebsproduktion ist auf sechs Hauptanwendungsbereiche fokussiert:

  • Flächendichtungen: Henkel bietet eine breite Palette an Dichtungstechnologien. Zu den neuesten Produktinnovationen gehört Loctite AA 5820, das insbesondere für die zuverlässige Abdichtung von Bauteilen aus unterschiedlichen Werkstoffen oder beliebigen Flanschdesigns bei Elektroantriebsgehäusen geeignet ist. Der Polyacrylatdichtstoff zeigt eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Öle, einschließlich Automatik-Getriebeölen, und widersteht Temperaturen von -40 °C bis +150 °C.


  • Vergussmassen: Ein weiteres Polyacrylat - Loctite AA 5831- dient zum Schutz und zur Fixierung von Teilen im Elektromotor bzw. in der elektronischen Steuereinheit des Wandlers. Das Produkt ist ideal geeignet für Vergussvorgänge in der Großserienproduktion und härtet unter UV-Licht und Feuchtigkeit binnen weniger Sekunden aus.
    Für den Statorverguss beim Elektromotor bietet Henkel das zweikomponentige epoxidbasierte Loctite PE 8082, das mit seiner Wärmeleitfähigkeit von 1 W/mK zu einer deutlichen Senkung der Betriebstemperatur beiträgt. Darüber hinaus zeigt das Produkt auch eine herausragende Ölbeständigkeit.


  • Leiterplattentechnologien: Für Leiterplattenanwendungen bietet Henkel Schutzbeschichtungen, Wärmeleitmaterialien, Niederdruckvergussmassen und Löttechnologien der nächsten Generation für die Wandler-Steuereinheit bei Elektroantrieben.


  • Imprägnier-Services: Die Loctite Impregnation Solutions (LIS) von Henkel nutzen unter Vakuum die Fließfähigkeit niedrigviskoser Polymerharze zum Ausfüllen von Mikroporen und -hohlräumen und zur dauerhaften Imprägnierung von Komponenten wie Alugussgehäusen von Elektroantrieben gegen übliche Flüssigkeiten im Automobilbereich. Henkel betreibt weltweit 30 LIS-Service-Center, die gemäß IATF 16949, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert sind.


  • Magnetverklebung: Loctite EA 9497 wird zur Verklebung von Magneten im Elektromotor verwendet. Der zweikomponentige Epoxidklebstoff kombiniert eine bewährte Langzeitzuverlässigkeit in diesem Anwendungssegment mit einem breiten Betriebstemperaturbereich zwischen -55 °C und +200 °C sowie einer hohen Festigkeit und guten Chemikalien- und Ölbeständigkeit. Dank seiner Wärmeleitfähigkeit unterstützt er zudem ein effizienteres Wärmemanagement.


  • Reiniger und Schmierstoffe: Das Henkel-Portfolio an Kühlschmierprodukten und Teilereinigern trägt zu einer größeren Sauberkeit der Teile über den gesamten Prozess hinweg bei, um die Einhaltung enger Toleranzen und die Reduzierung von Rückständen auf den Teilen zu gewährleisten, insbesondere bei der Anwendung auf empfindlichen Elektroantriebsmodulen.


Henkel ist dank seiner Flexibilität und Kompetenz in der Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für spezielle Kundenanforderungsprofile ein etablierter Partner. Dabei kann das Unternehmen auf technische Testzentren in aller Welt und seine große Expertise im Bereich F&E und Innovation zurückgreifen. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen ein umfassendes Partnernetzwerk für Dosieranlagen und Werkzeuge sowie Ressourcen im Bereich Entwicklung und Konstruktion, um seinen weltweiten Kundenstamm an OEM-Herstellern und Zulieferern optimal zu bedienen. Das Komplettangebot an Klebstofflösungen von Henkel für die Konstruktion und Großserienproduktion von Elektroantriebssystemen der nächsten Generation unterstreicht einmal mehr den Anspruch des Unternehmens, proaktiv und vorausschauend auf die Anforderungen seiner Kunden im Bereich E-Mobilität einzugehen.

Quelle: Henkel

Filmreportagen