Gestica-Steuerung gewinnt Red Dot Award

Gestica-Steuerung gewinnt Red Dot Award
Die Designwelt traf sich am 9. Juli 2018 in Essen, Deutschland, zur Preisverleihung des international anerkannten Designpreises "Red Dot Award". In diesem Jahr wurden mehr als 6.300 Produkte aus 59 Ländern eingereicht. Dazu gehörte auch die Gestica-Steuerung von Arburg, deren Look-and-Feel das 39-köpfige Red Dot Expertengremium überzeugte. Nach dem Freeformer im Jahr 2014 gewann damit bereits das zweite Arburg-Produkt diese begehrte Design-Auszeichnung. Das belegt sowohl die Innovationsstärke von Arburg als auch den hohen Stellenwert, den Produktdesign für den Maschinenbauer hat.

Beim Red Dot Award "Product Design", der in seinen Ursprüngen seit 1955 besteht, werden jährlich die besten Produkte in 48 Kategorien ermittelt. In diesem Jahr wurden nicht nur Produkte der Top-Marken Ferrari und Apple in ihren jeweiligen Bereichen ausgezeichnet, sondern auch ein Produkt von Arburg: Die Gestica-Steuerung erhielt in der Kategorie "Industriegeräte, Maschinen und Automation" den "Red Dot Award 2018".

"Die benutzerfreundliche Gestaltung der Steuerung ist inspiriert von der Anmutung intelligenter Mobilgeräte und bleibt dabei in ihrer Interpretation eigenständig“, lautete die Begründung der internationalen Jury. Wichtige Kriterien sind dabei z. B. der Innovationsgrad sowie die Funktionalität, Ergonomie und Selbsterklärungsqualität.

Gestica vereint Ästhetik, Funktionalität und Ergonomie

Die Funktionsweise der Gestica-Steuerung konnten die Juroren anhand eines Simulators testen und sich so selbst ein Bild von deren Vorteilen machen. Ein Highlight ist z. B. das Bedienelement "Easyslider", mit dem sich Bewegungen beim Einrichten der Spritzgießmaschine einfach und präzise steuern und über farbvariable LED-Technik anzeigen lassen. Beschleunigt oder verlangsamt wird mit einem Fingerwisch entlang einer Leiste am Rand des Bildschirms. Darüber hinaus verfügt die zukunftsweisende Steuerung von Arburg über einen hochauflösenden Full-HD-Bildschirm im 16:9-Format und industrietaugliche Multitouch-Technik. Da bei der Entwicklung neben der Funktionalität auch die Ergonomie eine wichtige Rolle spielt, ist das Bedienpanel körpergerecht geneigt, schwenkbar und höhenverstellbar.

Erfolgreiche Partnerschaft

Produkt-Design spielt bei Arburg bereits seit Jahrzehnten eine sehr wichtige Rolle, wie Juliane Hehl, die als geschäftsführende Gesellschafterin das Marketing verantwortet, erläutert: „Unser Ziel ist es, hervorragende Technik mit einem hervorragenden Design adäquat zu unterstreichen. Hierfür arbeitet Arburg eng mit dem Designer Jürgen R. Schmid, Inhaber des Design-Büros Design Tech aus Ammerbuch, zusammen. Dieser betont, dass es bei den Arburg-Produkten stets die selbstgewählte, besondere Herausforderung sei, Ästhetik und Funktionalität der Maschinen bzw. der Steuerung in besonders gelungenem Maße zu vereinen. Aus dieser erfolgreichen Kooperation stammen neben dem auszeichneten Design der Gestica-Steuerung auch das der größten Arburg-Spritzgießmaschine Allrounder 1120 H, die im März 2018 mit dem iF-Award ausgezeichnet wurde, und das des additiven Fertigungssystems Freeformer, der 2014 den Red Dot Award gewann.

Quelle: Arburg