Erweitertes Kraiburg TPE-Portfolio für Automobil

Erweitertes Kraiburg TPE-Portfolio für Automobil
Kraiburg TPE unterstreicht auf der 26. Internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung (Fakuma) vom 16. bis 20. Oktober 2018 im Messezentrum Friedrichshafen seine markt- und kundenorientierte Entwicklungskompetenz. Neben mehreren aktuellen Anwendungen seiner Thermoplastischen Elastomere (TPE) präsentiert das Unternehmen an Stand 5303 in Halle B5 auch zwei fortschrittliche neue Materialserien mit herausragenden Eigenschaften für Automobil-Interieur- und Consumer-Anwendungen.

„Die Fakuma ist die größte speziell auf die Kunststoffverarbeitung in Europa, Mittelost und Afrika (EMEA) ausgerichtete Fachmesse“, betont Franz Hinterecker, CEO von Kraiburg TPE. „Gestützt auf ein umfassendes Material-Know-how, solide Marktkenntnis und konsequente Kundennähe bieten wir den Besuchern der Messe eine umfassende Leistungsschau rund um das Thema Thermoplastische Elastomere.“

Neue Compounds für Soft-Touch im Fahrzeuginnenraum

Als jüngste Innovation für die Automobilindustrie erweitert die auf der Fakuma vorgestellte neue Thermolast K Reihe FG/SF das Portfolio von Kraiburg TPE in diesem wachsenden Marktsegment. Die Serie umfasst mehrere Compounds im Härtebereich zwischen 50 und 80 Shore A mit ausgezeichneten Oberflächeneigenschaften für Fahrzeuginnenraumteile, einschließlich zuverlässiger Haftung zu Polypropylen und guter Abriebbeständigkeit. Die Materialien lassen sich bei relativ niedrigen Drücken verarbeiten. Neben den Standardfarben Schwarz und Natur sind auch kundenspezifische Farbeinstellungen lieferbar.

Darüber hinaus erfüllen die neuen FG/SF-Compounds alle gängigen OEM-Standards hinsichtlich Emissions- und Geruchsverhalten sowie UV-Beständigkeiten von Bauteilen im Kraftfahrzeuginnenraum. Das Spektrum der Zielanwendungen reicht von Fuß- und Antirutschmatten mit komplexer Geometrie und erhöhten Anforderungen an die Oberflächenqualität bis hin zu Dekorflächen und Funktionsteilen, wie Bedienrädern und Schaltern, mit angenehm weicher bzw. griffiger Haptik.

FDA-konforme TPE für 2-K-Anwendungen mit PA

An Hersteller im Bereich der Konsumgüter- und Lebensmittelindustrie richten sich die neuen Compounds der Thermolast K Serie FC/AD/PA. Diese Materialien wurden speziell für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt entwickelt und bieten eine ausgezeichnete Haftung zu Polyamiden. Die naturfarbenen Compounds sind in Härtegraden von 40 bis 80 Shore A lieferbar. Sie zeichnen sich nicht nur durch leichte Verarbeitbarkeit und Einfärbbarkeit aus, sondern auch durch durch hohe Zugfestigkeit und Bruchdehnung.

Das prädestiniert diese TPE-Familie für unterschiedlichste Anwendungen mit direktem Lebensmittel- und Mundkontakt, wie Behälter- und Verpackungsdichtungen oder Teile von Küchengeräten, Geschirr und Besteck. Hinzu kommen Sport- und Kosmetikartikel sowie Dichtungen von Hörgeräten.

Vielfalt durch Spezialisierung

Die ausgestellten Anwendungen mit Thermoplastischen Elastomeren reichen von Kraftfahrzeugfensterprofilen über Konsumgüter und E-Mobility-Anwendungen bis hin zum elektrochirurgischen Instrument und einemneuartigen Mascara-Flakon. Besucher der Fakuma können sich über das breite Potenzial der TPE-Lösungen von Kraiburg TPE in Fachgesprächen und Interviews mit den Markt- und Materialexperten des Herstellers vom 16. bis 20. Oktober auf Stand 5303 in Halle B5 eingehend informieren.

Quelle: Kraiburg TPE




Filmreportagen