Enabling Industrie 4.0 - digitale Werkzeuge für zukunftsfähiges Lifecycle Managemen

Enabling Industrie 4.0 - digitale…
Die Baumüller Gruppe präsentiert auf der SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg vom 27. bis 29. November 2018 in Halle 1, Stand 560, als Systemanbieter sein Lifecycle Management live am Messestand. Unter dem Motto "Enabling Industrie 4.0 - in jeder Phase der Wertschöpfung" durchlaufen die Besucher auf einem Rundgang am Messestand jede Phase des Lebenszyklus und lernen so die jeweils einsetzbaren Lösungen und Produkte am Beispiel eines Schweißroboters kennen.

Weitere Schwerpunkte am Messestand sind Antriebspakete für hohe Leistungen, Technologielösungen für Coordinated Motion, der Themenpark dezentrale Antriebstechnik und Produktneuheiten von der rastmomentoptimierten DSH1-Servomotorenbaureihe bis zur flexiblen Steuerungsplattform b maXX PCC-04.

Baumüller ist darüber hinaus Partner des ersten Hackathons im Rahmen der SPS IPC Drives. Vom 25. bis 27. November entwickeln Start-ups gemeinsam mit Spezialisten aus der Branche neue Technologie-Lösungen für die Automatisierung.

Baumüller Lifecycle Management im Detail

Die Unternehmensgruppe Baumüller ist Komplettanbieter und deckt sowohl die Entwicklung und Herstellung von Komponenten als auch Systemlösungen und zahlreiche Serviceleistungen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie für Maschinenbetreiber ab. Die Besucher können die Lösungen für das Lifecycle Management live am Messestand am Beispiel eines 6-Achs-Schweißroboters erleben:

  • Technologiepaket - Automatisierungssystem vom performanten Box-PC b maXX PCC-04 bis zur hochpräzisen Servomotorenbaureihe DSH1
  • Engineering - das durchgängige Engineering-Framework ProMaster für alle Automatisierungsaufgaben
  • Inbetriebnahme - Virtuelle Inbetriebnahme für schnelle Time-to-Market mit dem neuen Werkzeug ProSimulation
  • Produktion - das Optimierungstool BAUDIS IoT für Predictive Maintenance und Prozessoptimierung bietet nutzenorientierte Industrie 4.0 für die Fertigung
  • Service - Intelligente Dienstleistungskonzepte von der Maschinenmontage bis zum weltweiten Ersatzteilkonzept

Dezentrale Antriebstechnik für Industrie und E-Mobilität

Auf der SPS IPC Drives 2018 präsentiert Baumüller dezentrale Antriebstechnik für industrielle und mobile Anwendungen. Baumüller deckt einen Leistungsbereich von wenigen Watt bis 140 kW ab. Gezeigt werden Applikationen mit dem dezentralen Antriebssystem b maXX 2500, welche z.B. in der Textil- sowie der Nahrungs- & Verpackungsmittel-Industrie eingesetzt werden. Die Maschinenhersteller profitieren hier von einer deutlichen Platzersparnis und einem geringeren Verkabelungsaufwand. Mit dem Antriebssystem powerMELA, welches in einem Gemeinschaftsprojekt mit Sensor-Technik Wiedemann entwickelt wurde, bietet Baumüller eine dezentrale Lösung, die speziell für den Einsatz in mobilen Nutzfahrzeugen und Arbeitsmaschinen optimiert ist.




Filmreportagen