BASF präsentiert auf der führenden Baumesse in Großbritannien neuartige Hochleistungsdämmung

BASF präsentiert auf der führenden…
Erstmals präsentiert BASF ihre neuartigen Hochleistungsdämmstoffe auf der englischen Leitmesse für Bau, Architektur und Infrastruktur London Build, vom 23.-24.10.2018 im London Olympia. Die innovativen Hochleistungsprodukte Slentite und Slentex stellen eine neue Generation superschlanker Dämmstoffe mit extrem effizienter Dämmleistung dar.

Slentex: flexibel und effizient dämmen

Slentex ist ein einfach zu verarbeitendes und nicht brennbares Material auf Basis rein mineralischer Rohstoffe. Als einlagige, flexible Matte ist es jetzt für vielfältige Einsatzbereiche im Bau - und Sanierungssektor verfügbar. Die neuartige Hochleistungsdämmung, ein anorganisches Aerogel, wurde gemeinsam mit dem US-Unternehmen Aspen Aerogels Inc. entwickelt. "Wir freuen uns, dass wir das neue Hochleistungs-Dämmmaterial einem internationalen Publikum präsentieren können und sind überzeugt, dass wir damit einen positiven Beitrag für modernes, energie-effizientes Bauen leisten", so Projektleiterin Dr. Wibke Lölsberg, bei BASF zuständig für die globale Markteinführung des neuen Hochleistungsproduktes.

Slentex ist eine hocheffiziente und extrem schlanke Dämmmatte. Mit einem Wert von λD 19 mW/m • K erreicht das Material eine deutlich geringere Wärmeleitfähigkeit als herkömmliche, mineralische Dämmstoffe und ermöglicht die Konstruktion sehr dünner Wandaufbauten. Ein besonderer Vorteil: das Material ist nicht brennbar und in der Brandschutzklasse A2-s1, d0 eingestuft. Slentex ist offen für Wasserdampf-Diffusion (µ ~ 5), jedoch gleichzeitig hydrophob, wodurch das Risiko zu Schimmelbildung deutlich minimiert werden kann. "Der flexible Dämmstoff passt sich unterschiedlichen Gebäudestrukturen sehr gut an und erfüllt dabei hohe energetische Ansprüche", so Lölsberg. Mit seinem Eigenschaftsprofil bietet Slentex Architekten und Planern Lösungen für anspruchsvolles Bauen im Innen- und Außenbereich.

Slentite - die schlanke Platte für jedes Klima

Mit Slentite ist es erstmals gelungen, ein reines Aerogel als feste Polyurethan-Platte zu produzieren. Die stabile Aerogel-Dämmplatte, die zu rund 90 % aus Luft besteht und diffusionsoffen ist, erlaubt gegenüber herkömmlichen Materialien eine bis zu 50 % schlankere Dämmung - für maximale Effizienz bei gleichzeitig hoher Ästhetik. Als zukunftsweisender Hochleistungsdämmstoff sorgt er dank seiner offenporigen Struktur für angenehmes Raumklima und trägt zur Reduzierung von Energiekosten bei. Zur herausragenden Dämmleistung kommt eine sehr gute Verarbeitbarkeit. Die sauberen, staubfreien Platten können vor Ort einfach zugeschnitten und direkt an die Wand gebracht oder im Vorfeld beschichtet werden. "Durch diese einmalige Kombination von Produkteigenschaften ermöglicht Slentite platzsparendes Dämmen sowohl für Neubauten als auch im Bereich der energetischen Sanierung", erläutert Dr. Marc Fricke, Projektleiter Slentite bei BASF. Slentite zeigt wie die Zukunft der Wärmedämmung aussehen kann: Das Polyurethan-Aerogel erreicht einen Lambda-Wert von 18 mW/m • K und bietet damit die beste Dämmleistung für eine robuste Platte, wodurch eine außerordentlich effiziente und platzsparende Dämmung garantiert wird. Dank seines minimalen Platzbedarfs bietet es ein sehr breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten, egal ob Neubau oder Sanierung und das mit bester Dämmleistung. "In vielen Jahren intensiver Forschung ist es uns gelungen, ein Produkt zu entwickeln, das dem Markt einen echten Mehrwert bringt und bei zukünftigen Projekten den entscheidenden Unterschied macht." Slentite punktet außerdem mit seiner hohen Druckfestigkeit von > 300 kPa und sehr guten Feuchtigkeitsregulierung.

Quelle: BASF


leer
 

Eins der weltweit führenden Chemieunternehmen; das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Öl und Gas.

Deutschland