BASF baut die Zusammenarbeit mit Grolman aus

BASF baut die Zusammenarbeit…
BASF und Gustav Grolman GmbH & Co. KG stärken ihre exklusive Zusammenarbeit in Europa für den Vertrieb von aminbasierten Härterchemikalien zur Verarbeitung von Epoxidharzen. Grolman vertreibt nun die BASF-Spezialchemikalien unter der Marke Baxxodur auch in Italien, Spanien und Portugal und zwar gezielt für den Einsatz in Epoxidharz-basierten Anwendungen. Beispiele sind duroplastische Laminate, hochbelastbare Bodenbeschichtungen, Korrosionsschutzlacke und Verbundwerkstoffe. Die Einsatzgebiete für die Produkte liegen vor allem in der Bauindustrie, dazu kommen der Automobil-, Schiffs-, Flugzeug- und Maschinenbau.

Durch die regional erweiterte Zusammenarbeit mit der BASF baut Grolman, einer der größten Distributoren für Spezialchemie in Europa, seine starke Position weiter aus. Das Unternehmen verfügt über breit gefächertes anwendungstechnisches Know-how. Mit den hochwertigen BASF-Härterkomponenten ergänzt Grolman sein Angebot aus Harzen, Beschleunigern, Additiven, Flammschutzmitteln, Pigmenten und Spezialfüllstoffen für die Hersteller von Duroplasten.

Unter dem Markennamen Baxxodur vertreibt BASF ein breit gefächertes Portfolio an aminbasierten Härterkomponenten für die professionelle Verarbeitung von Epoxidharzen. Seit 2015 arbeiten BASF und Grolman beim Vertrieb von Baxxodur in Europa exklusiv zusammen. Seitdem vertreibt Grolman die BASF-Spezialchemikalien für den Einsatz in Epoxidharz-basierten Anwendungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Irland, Großbritannien, Frankreich, Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark.

Quelle: BASF


leer
 

Eins der weltweit führenden Chemieunternehmen; das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Öl und Gas.

Deutschland